17. Februar 2018

MDR Sputnik Logo

Am 15. Februar hatte Sebastian seine 4. Sendung bei MDR Sputnik. Hier kann sie nachgehört werden.

Titel Interpret
Buddy Holly Weezer
Maschin Bilderbuch
Elephant Tame Impala
Safari song Greta Van Fleet
Good Times Bad Times Led Zeppelin
Ein Blick Betamensch
Be Your Man Demob Happy
Time is running out Muse
Water & Solutions Far
Hallogallo Neu
February Stars Foo Fighters
LNBRG Herrenmagazin
Paranoid Black Sabbath

veröffentlicht in Madsen,TV/Radio/Presse von Martin um 14:50 - Kommentar schreiben

3. Februar 2018

MDR Sputnik Logo

Am 01.02. lief die 3. Sendung RockIt auf Sputnik. Auch diese kann wieder online nachgehört werden.

Die Playliste:

Titel Interpret
Smells Like Teen Spirit Nirvana
Zuhause Feine Sahne Fischfilet
Travel by telephone Rival Schools
Indie Academy Canshaker Pi
Freak Silverchair
Nackt Van Holzen
Steady as she goes Raconteurs
Big River The Secret Sisters
17 Ilgen-Nur
Be quiet and drive (far away) Deftones
1997 (Exit A) Abay
I got mine The Black Keys
You Really Got Me The Kinks

 


veröffentlicht in Madsen,TV/Radio/Presse von Martin um 16:51 - Kommentar schreiben

21. Januar 2018

MDR Sputnik LogoSebastian hatte am Samstag seine zweite RockIt-Sendung beim Radiosender Sputnik.
Diesmal war er schon viel lockerer. Wirklich hörenswert!

Hier ist die gespielte Setliste:

Titel Interpret
I Only Lie When I Love You Royal Blood
Brother’s Keeper Basement
Hole In The Earth Deftones
Telefon Barrenstein
High Class Woman, High Class Man Blues Pills
Wannsee Die Toten Hosen
Into the great wide open Tom Petty & The Heartbreakers
Wheels Foo Fighters
Money The Beaches
Let The Truth Be Known Brant Bjork And The Bros ?
Thunder Mondo Cozmo
Gaffer & Beton Kaffkönig
Untouchable Heart Amy O
DQ Charly Bliss
Sunshine Of Your Love Cream

Die Sendung kann auf der Homepage nachgehört werden.
Das nächste Mal kann Sebastian am 1. Februar gelauscht werden.


veröffentlicht in Madsen,TV/Radio/Presse von Martin um 16:24 - Kommentar schreiben

4. Januar 2018

Sebastian Radio Sputnik MDR

Sebastian wird ab heute Abend um 22:00 Uhr alle zwei Wochen die Radio Sputnik-Sendung „RockIt“ moderieren.

Der MDR schreibt dazu:

Mit seiner Band Madsen bringt er regelmäßig tausende Fans zum Schwitzen und gehört zu der Sorte Musiker, die sich die goldenen Platten seiner Band gern mal ins Klo hängen. Von nun an ist Frontmann Sebastian Madsen für SPUTNIK im Auftrag des Rock unterwegs und präsentiert euch SPUTNIK RockIt.

Alle zwei Wochen stellt er euch eine Stunde lang aktuelle Neuentdeckungen und All Time Favourites vor und plaudert mit Kumpels wie Bosse oder Markus Kavka ĂĽber Musik und die Welt rund um die fleischgewordene Pommesgabel.

Die Trackliste ist schon bekannt. Wer der heute Gast ist noch nicht.

Titel Interpret
You Shook Me all Night Long (Studio Version) AC/DC
Brother’s Keeper Basement
The Middle Jimmy Eat World
No One Knows Queens of the Stoneage
Alles was bleibt Neufundland
Testify Rage Against The Machine
Hey Du Tocotronic
June Tigers Jaw
Knockin‘ On Heaven’s Door Guns N´ Roses
Pulling Leaves off Trees Wallows
Red Eyes The War on Drugs
Bohemian Rapsody Queen

Es gibt auch ein kleines Video in der Sebastian das Konzept erklärt:


veröffentlicht in Madsen,TV/Radio/Presse von Martin um 18:10 - Kommentar schreiben

19. November 2017

80 Smash Hits Nitrolaut Kavka Sebastian MadsenAm Donnerstag kam die Sendung „80s Smash Hits powered by NITROLAUT“ auf RTL Nitro. Wer es verpasst hat oder keinen Fernseher hat kann die Sendung nun online anschauen.

Die Sendungsbeschreibung von RLT Nitro:

Gastgeber Markus Kavka wird mit seinem fundierten Musikwissen und der nötigen Streaming-Expertise durch die Sendung fĂĽhren. UnterstĂĽtzt wird er dabei von Musiker und Sänger Sebastian Madsen von der Band „Madsen“. Gemeinsam laden sie zu einer Hausparty ein – ein Anlass, bei dem Streaming eigentlich nicht mehr wegzudenken ist. Als ihre Gäste begrĂĽĂźen sie unter anderem national und international bekannte KĂĽnstler. Zusammen mit ihnen werden die meistgestreamten Hits der 80er und 90er Jahre präsentiert, das Thema „Streaming“ analysiert und jede Menge Anekdoten erzählt. Gäste der 80er-Sendung sind Kai „Havaii“ Schlasse (Frontmann von Extrabreit, „Hurra, hurra, die Schule brennt“) und Kai Wingenfelder (Frontmann von Fury in the Slaughterhouse, „Radio Orchid“). In der 90er-Sendung sind Haddaway („What Is Love“) und Jens Plewka (Frontmann von Selig, „Ohne Dich“) zu Gast.
NITRO verspricht zwei Abende voller überraschender, skurriler, witziger Momente und die ein oder andere spontane Musikeinlage der Gäste.

Das Video wird bis 23.11. online sein.


veröffentlicht in Madsen,TV/Radio/Presse von Martin um 13:23 - Kommentar schreiben

23. Oktober 2017

Nitrolaut Nitro Laut mit Sebastian MadsenNächsten Monat wird es zwei Fernsehtermine mit Sebastian Madsen beim Fernsehsender RTL NITRO geben. Die Sendung heißt NITROLAUT und wird von Markus Kavka moderiert. Beim ersten Termin geht es um die 80er. In der zweiten Sendung werden die 90er besprochen.

UrsprĂĽnglich war der Sendestart fĂĽr den 9.11. um 22Uhr vorgesehen, aber aufgrund von Programmänderungen startet „80s Smash Hits powered bei Nitrolaut“ jetzt am 16.11. um 22. Uhr. Die zweite Sendung, die sich mit den 90ern beschäftigt kommt die Woche danach.


veröffentlicht in Madsen,TV/Radio/Presse von Martin um 19:54 - Kommentar schreiben

19. April 2017

Heute Nacht kommt der Highfield-Festival-2016-Auftritt vom Madsen im MDR. Los geht es um 00:55. Es sind folgende Lieder zu hören:  „Sirenen“, „Vielleicht“, „Du schreibst Geschichte“, „Mein Herz bleibt hier“, „Die Perfektion“, „Kein Mann fĂĽr eine Nacht“, „Love Is A Killer“, „So cool bist Du nicht“, „Mein Therapeut und ich“, „Leichter“, „Nachtbaden“, „LeuchttĂĽrme“ und „Lass die Musik an“.


veröffentlicht in Live,TV/Radio/Presse von Martin um 21:03 - Kommentar schreiben

23. November 2016

Rockpalast Backstage Madsen

In der Nacht vom 27. zum 28.November sendet der WRD die Sendung „Rockpalast Backstage“ in der Madsen ihre Heimat vorstellen:

Für Rockpalast BACKSTAGE trifft Ingo Schmoll die Band Madsen in ihrer Heimat, dem Wendland. Hier, in der Nähe der kleinen Gemeinde Clenze, wo sich mittlerweile Wolf und Fuchs Gutenacht sagen, hat die Band schon seit Schulzeiten ihren Proberaum. Er ist im wahrsten Sinne des Wortes ihre Homebase, denn das Elternhaus der drei Brüder Madsen ist direkt nebenan.

Die Sendung geht eine halbe Stunde von 00:45 bis 01:15
Direkt im Anschluss kommt Madsens Auftritt beim Highfield-Festival 2016 (01:15 – 02:25)


veröffentlicht in Madsen,TV/Radio/Presse von Martin um 20:41 - Kommentar schreiben

Ă„ltere Beiträge »