Madsen
- Vielleicht
- Immer mehr
- Die Perfektion
- Unsichtbar
- Diese Kinder
- Immer wieder
- Panik
- Im Dunkeln
- Lüg mich an
- Mein Therapeut und Ich
- Wohin
Goodbye Logik
- Du schreibst Geschichte
- Ein Sturm
- Piraten
- Goodbye Logik
- Ich rette die Welt
- Unzerbrechlich
- Ich komme nicht mit
- Der Moment
- Happy End
- Ein Produkt
- Euphorie
Frieden im Krieg
- Ja oder Nein
- Nachtbaden
- Nitro
- Vollidiot
- Du bist wie du bist
- Grausam und schön
- Verschwende dich nicht
- Liebeslied
- Astronaut
- Kein Weg zu weit
- Wenn der Regen
- Frieden im Krieg
- Willkommen im Chaos
Labyrinth
- Labyrinth
- Mein Herz bleibt hier
- Das muss Liebe sein
- Zwischen den Zeiten
- Berlin, was willst du von mir?
- Lass die Liebe regieren
- Blockade
- Jeder für Jeden
- Mit dem Moped nach Madrid
- Schön, dass du wieder da bist
- Obenunten
- Sieger
- Leben
- Legenden
- Bis hierhin und viel weiter
Wo es beginnt
- Wo es beginnt
- Lass es raus
- Baut wieder auf
- Lass die Musik an
- Die Welt liegt vor dir
- So cool bist du nicht
- Für immer Dein
- Generation im Arsch
- Nimm den Regen mit
- Love is a Killer
- Alarm im Paradies
- Es wird schon wieder gut
Kompass
- Sirenen
- Leichter
- Küss mich
- Kompass
- Korrupt
- Ich trink nur eben aus
- Fluten
- Unerreichbar
- Graue Welt
- Nochmal
- Über die Berge
- Leuchttürme
Die Perfektion
- Shoppen gehn
Immer mehr
- Immer mehr - Live in Augsburg
- Ein Star
Vielleicht
- Vielleicht - Live im Proberaum
- Superkommunikativ
Du schreibst Geschichte
- Plastikwelt
- Überall und Nirgendwo
Goodbye Logik
- Reparier mich
- Verlass mich
Der Moment
- Lach doch mal
Ein Sturm
- S.O.S.
Nachtbaden
- Warum nicht jetzt
- Kaputt - Demo Version
Verschwende dich nicht
- Geisterstadt
Madsen Songtexte
zum 11. Titel von "Frieden im Krieg"Madsen Songtext zu Track 11 von "Frieden im Krieg" - MADSEN Liedtexte

  Wenn der Regen

(Mmmh)

Du sagst Nichts, du lachst nicht, du fühlst Nichts
Du denkst nicht, du träumst nicht, bewegst dich nicht
Stillstand, alles bleibt wie es ist
Kein Gefühl, kein Geräusch, kein Licht
Es ist alles wie immer
Es wird nicht besser, nicht schlimmer
Farblos und gleichmäßig
Nicht viel und nicht wenig

Da leuchtet etwas in deinem Gesicht
Denn so kalt, so kalt bist du nicht

Denn du lachst, wenn der Regen auf dich fällt
Wenn der Regen auf dich fällt, dann fühlst du etwas
Denn du lachst, wenn der Regen auf dich fällt
Wenn der Regen auf dich fällt, dann fühlst du und lachst

Etwas in dir bewegt sich
Wer, was, wo, wie, eigentlich
Wasser berührt deine Haut
Und du fängst an aufzutauen
Ungewollt, ungewohnt anders
Seltsam, doch du magst das
Gefühl in deinen Adern
Fängt dein Blut zu rasen an

Da leuchtet etwas in deinem Gesicht
Denn so kalt, so kalt bist du nicht

Denn du lachst, wenn der Regen auf dich fällt
Wenn der Regen auf dich fällt, dann fühlst du etwas
Denn du lachst, wenn der Regen auf dich fällt
Wenn der Regen auf dich fällt, dann fühlst du und lachst

Wie aus einem Traum gerissen
Der dich viel zu lange fest gehalten hat
Du schüttelst alles ab
Und der Regen macht dich wach

Denn du lachst, wenn der Regen auf dich fällt
Wenn der Regen auf dich fällt, dann fühlst du etwas
Denn du lachst, wenn der Regen auf dich fällt
Wenn der Regen auf dich fällt, dann fühlst du und lachst


© DiePerfektion.de | 2005 - 2015